KUNSTpassageHOF

Freiheitshalle Hof

Kulmbacher Straße 4, 95030 Hof

         

 

 

 
   

 

 

 

 

 

 

 

Rainer Weber

"concrete!"

 

Ausstellungseröffnung am Freitag 23. September 2016 um 19:00 Uhr

 

Rainer Weber

Geboren am 29.04.1970 in Winnenden (BaWü)
1987 - 1991 Ausbildung zum Schlosser
1993 - 1995 Leitung der Metallwerkstatt in der kultur.werkstatt.
westend , Bremen
1995 - 2003 Studium der Freien Kunst an der HfK Bremen bei Yuji
Takeoka und Bernd Altenstein
2012 - 2016 Lehraufträge im Bereich Bildende Kunst an der Universität Bremen

Ausstellungen/beteiligungen:
2008 "Thorsten B., Living in Walle" ,kultur werkstatt
westend, Bremen
2009 "digitales freiland", Kulturzentrum Schlachthof, Bremen
2010 "Ein total beschallter Hain" ,kultur werkstatt westend, Bremen
2011 "Kunstfrühling 011 - T(raum)a, Phobie als Muse, BBK, Bremen
2011 "lieben - was", Shedhalle, Tübingen
2011 "Artpul", Walzwerk, Pulheim
2011 "Begegnungen", Badisches Kunstforum, Ebringen
2011 "Kokon", Bgh Hemelingen, Bremen
2011 "open-art-space", Projektraum Kunst, Potsdam
2011 "Kunstbox", Depot, Dortmund
2011 "Skulpturensalon Münster", Artelier, Münster
2012 "Werkspräsentationen", Bamberger Haus, Bremen
2012 "Artbreit", Kunstverein Marktbreit, Marktbreit
2012 "Unter Druck" Städtische Galerie, Bremen
2012 "dokumentarische Verformungen", Galerie am Schwarzen Meer, Bremen
2012 "Mitbringsel", konnektor, Hannover
2012 "art (f)air", Kulturetage, Hannover
2012 "Welten bauen - In Konstruktionen leben", RKK, Bremen
2012 "Kunstperlen", konnektor, Hannover
2013 "Neue Mitglieder", Galerie Mitte, Bremen
2014 "..." Galerie Eisfabrik, Bremen
2014 "Mare Liberum - Der Masterplan", Hafenmuseum, Bremen
2015 "Der Masterplan" Galerie Crystal Ball, Berlin
Soziokulturelle Projekte:
2012 "Borrowed Attention - Wir bitten um ihre Aufmerksamkeit", Arbeitnehmerkammer Bremen / k.w.westend, Bremen
2013 "Sommer/Fest/Spiele__Kulturknall Pusdorf" Kulturhaus Pusdorf, in Zusammenarbeit mit U.Steineke und A.Stücke
2013 "15 Minuten modellieren ist wie ein kleines Schnitzel", k.w.westend, Bremen
2013 "iConcrete", Kooperatives Skulpturenprojekt, Universität Bremen / Allgemeine Berufschule Walle
2014 "Zeitgenösische Reiterstandbilder - Betonmonumente selbermachen!" Allgemeine Berufschule Bremen / Universität Bremen / k.w.westend
2015 "CONCRETE HEROES - Heldenbilder selberbetonieren!", Allgemeine Berufschule Bremen / Universität Bremen
2016 "the very big Minigolf show" k.w.westend / Fonds Soziokultur, Bremen

Lebt und arbeitet in Bremen.

mehr über den Künstler

zurück


 

 

 

 

 

 
     

Rainer Weber verarbeitet in seinen quellenden Plastiken Fundstücke aus der Überseestadt, Flaschenreste, Bläschenfolie, Reste von Stahlarmierungen oder Betonbruchstücke und "betoniert sie spielerisch weiter". Er überführt sie - im Sinne der eigenen Masterplanung - von der "zweckvollen in eine zweckfreie Form", sucht das Gegenteil von vernünftig, unterläuft das Humorlose des Betons, dem bevorzugten Stoff für das, was Umstrukturierung heißt.

Es ist ein Vergnügen ihm zuzuhören, wenn er in diesem Zusammenhang über seine Schlosserlehre spricht, die ihn unter anderem dazu gebracht habe, "furchtbar unbequeme" Stahlstühle zu bauen. Vom diesem Prinzip des Unvernünftigen ließe er sich auch heute leiten, das Abenteuer des Funktionierens sei nicht sein Abenteuer. Entscheidend sei für ihn die Schlüssigkeit der entstehenden Formen. Die, angesichts des Betons, gemischt aus einer Gesteinskörnung und einem Bindemittel, erstaunlich seidige Oberflächen haben.

 

 
 

 

 

 

  Stadtplana Kontakt IImpressum